YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KOMM, ICH ZEIG DIR

DEN TALENTIERTEN TÜFTLER COOPER

Wenn Cooper Zwarwolo etwas anfasst, dann fließt Strom und es wird laut. Viele im Dorf sind nach wie vor skeptisch und denken, da sei Hexerei im Spiel – vor allem, weil Cooper nie zur Schule gehen konnte. Genau das spornt den 55-Jährigen aber an, wenn er etwa aus alten Batterien und einem Gemisch aus Zitrusfrüchten Strom erzeugt und seine selbstgebaute Radiostation nach und nach ausbaut. Und die hat es in sich: Dank Cooper und seinem Team gibt es nun ein Radioprogramm für Tiapa, das die Bewohner*innen täglich über die wichtigsten Nachrichten informiert und das Dorf mit Musik versorgt. Da kann es schon mal lauter werden, damit die angrenzenden Dörfer auch mithören können.

KOMM, ICH ZEIG DIR

DEN TALENTIERTEN TÜFTLER COOPER

Wenn Cooper Zwarwolo etwas anfasst, dann fließt Strom und es wird laut. Viele im Dorf sind nach wie vor skeptisch und denken, da sei Hexerei im Spiel – vor allem, weil Cooper nie zur Schule gehen konnte. Genau das spornt den 55-Jährigen aber an, wenn er etwa aus alten Batterien und einem Gemisch aus Zitrusfrüchten Strom erzeugt und seine selbstgebaute Radiostation nach und nach ausbaut. Und die hat es in sich: Dank Cooper und seinem Team gibt es nun ein Radioprogramm für Tiapa, das die Bewohner*innen täglich über die wichtigsten Nachrichten informiert und das Dorf mit Musik versorgt. Da kann es schon mal lauter werden, damit die angrenzenden Dörfer auch mithören können.

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMEMACHER

Regie

G-Othello Zordyu

Kamera

George Nyanzeor

Schnitt

George Nyanzeor, Meletoe Gongloe

ton

Solomon S. Lee Jr., Jefferlyn Lekepeyee

Licht

Nathaniel S. Tokpah, Jefferlyn Lekepeyee

Regieassistenz

Queenta Artey

Kameraassistenz

Jefferlyn Lekepeyee

Produktionsleitung

Joseph F. Doe, Alex P. Dahn

Produktionsassistenz + Catering

Genevieve Wonda

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMEMACHER

Regie

G-Othello Zordyu

Kamera

George Nyanzeor

Schnitt

George Nyanzeor, Meletoe Gongloe

ton

Solomon S. Lee Jr., Jefferlyn Lekepeyee

Licht

Nathaniel S. Tokpah, Jefferlyn Lekepeyee

Regieassistenz

Queenta Artey

Kameraassistenz

Jefferlyn Lekepeyee

Produktionsleitung

Joseph F. Doe, Alex P. Dahn

Produktionsassistenz + Catering

Genevieve Wonda

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMINFOS

Filmart Dokumentarfilm
Filmlänge 14:07 Min.
Sprache

Colloquial Liberian Pidgin, Manor, englisch mit englischen Untertiteln

Entstehungsland Liberia
Entstehungsjahr 2021

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMINFOS

Filmart

Dokumentarfilm

Filmlänge

14:07 Min.

Sprache

Colloquial Liberian Pidgin, Manor, englisch mit englischen Untertiteln

Entstehungsland

Liberia

Entstehungsjahr

2021

KOMM, ICH ZEIG DIR DAS ENTSTEHUNGSLAND

LIBERIA

Liberia (offiziell Republik Liberia) liegt an der westafrikanischen Atlantikküste und ist die älteste Republik Afrikas. Das Land grenzt an Sierra Leone, Guinea und die Elfenbeinküste. Monrovia ist die Hauptstadt von Liberia, hier leben etwa eine Million Menschen.
>/br>
Die Bevölkerung des Landes leidet noch heute unter den Folgen zweier Bürgerkriege und des Ebola-Ausbruchs 2014-2016. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze und es fehlt besonders an Zugang zu Gesundheitsdiensten und Bildung.
>/br>
Die Pressefreiheit genießt in Liberia Verfassungsrang und wird von der Regierung weitgehend respektiert. Bei der Rangliste der Pressefreiheit 2020, die von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, liegt Liberia auf Platz 95 von 180 Ländern.

KOMM, ICH ZEIG DIR DAS ENTSTEHUNGSLAND

LIBERIA

Liberia (offiziell Republik Liberia) liegt an der westafrikanischen Atlantikküste und ist die älteste Republik Afrikas. Das Land grenzt an Sierra Leone, Guinea und die Elfenbeinküste. Monrovia ist die Hauptstadt von Liberia, hier leben etwa eine Million Menschen.
>/br>
Die Bevölkerung des Landes leidet noch heute unter den Folgen zweier Bürgerkriege und des Ebola-Ausbruchs 2014-2016. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze und es fehlt besonders an Zugang zu Gesundheitsdiensten und Bildung.
>/br>
Die Pressefreiheit genießt in Liberia Verfassungsrang und wird von der Regierung weitgehend respektiert. Bei der Rangliste der Pressefreiheit 2020, die von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, liegt Liberia auf Platz 95 von 180 Ländern.