YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KOMM, ICH ZEIG DIR

ILLEGALE TRADITIONEN

F.A. lebt glücklich zusammen mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn Abass und dem Schwager Amidu, der das Taxi des Familienoberhaupts fährt und so zum gemeinsamen Einkommen beiträgt. Als F.A.s Mann überraschend stirbt, ist sie am Boden zerstört. Nach einer Phase tiefer Trauer muss F.A. dann feststellen, dass ihr Schwager die Einnahmen aus den Taxifahrten nicht mehr an sie abgibt. Auch die Schulgebühren ihres Sohnes werden nicht mehr gezahlt. Als F.A. ihren Schwager Amidu damit konfrontiert, behauptet der, er hätte von seinem Bruder alles geerbt, weil er der Mann im Hause sei. So sei es Tradition, laso müsse er auch kein Geld mehr abgeben. F.A. aber widerspricht. Sie ist nach dem Gesetz die Alleinerbin. Sie beginnt um ihr Recht und um die Ausbildung ihres Sohnes zu kämpfen.

KOMM, ICH ZEIG DIR

ILLEGALE TRADITIONEN

F.A. lebt glücklich zusammen mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn Abass und dem Schwager Amidu, der das Taxi des Familienoberhaupts fährt und so zum gemeinsamen Einkommen beiträgt. Als F.A.s Mann überraschend stirbt, ist sie am Boden zerstört. Nach einer Phase tiefer Trauer muss F.A. dann feststellen, dass ihr Schwager die Einnahmen aus den Taxifahrten nicht mehr an sie abgibt. Auch die Schulgebühren ihres Sohnes werden nicht mehr gezahlt. Als F.A. ihren Schwager Amidu damit konfrontiert, behauptet der, er hätte von seinem Bruder alles geerbt, weil er der Mann im Hause sei. So sei es Tradition, laso müsse er auch kein Geld mehr abgeben. F.A. aber widerspricht. Sie ist nach dem Gesetz die Alleinerbin. Sie beginnt um ihr Recht und um die Ausbildung ihres Sohnes zu kämpfen.

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMEMACHER

Regie

Ibrahim Williams

Kamera

Sagba Amara

Schnitt

Alpha Kallon Seyai

Ton

Fuad Usman Sesay, Elizabeth Kamara

Set + Requisite

Henry Vandi Rogers

Produktionsleitung

Foday Faboi

Location Manager

Elizabeth Kamara

Produktionsassistenz

Amara Korha

Produktionsaccountant

Elizabeth K. Halley

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMEMACHER

Regie

Ibrahim Williams

Kamera

Sagba Amara

Schnitt

Alpha Kallon Seyai

Ton

Fuad Usman Sesay, Elizabeth Kamara

Set + Requisite

Henry Vandi Rogers

Produktionsleitung

Foday Faboi

Location Manager

Elizabeth Kamara

Produktionsassistenz

Amara Korha

Produktionsaccountant

Elizabeth K. Halley

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMINFOS

Filmart Dokumentarfilm
Filmlänge 18:38 Min.
Sprache

Mende, Krio, englisch mit englischen Untertiteln

Entstehungsland Sierra Leone
Entstehungsjahr 2021

KOMM, ICH ZEIG DIR DIE

FILMINFOS

Filmart

Dokumentarfilm

Filmlänge

18:38 Min.

Sprache

Mende, Krio, englisch mit englischen Untertiteln

Entstehungsland

Sierra Leone

Entstehungsjahr

2021

KOMM, ICH ZEIG DIR DAS ENTSTEHUNGSLAND

SIERRA LEONE

Sierra Leone (offiziell Republik Sierra Leone) grenzt im Norden an die Republik Guinea und im Südosten an Liberia. Freetown ist die Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum des Landes. Die Amtssprache der ehemaligen britischen Kolonie ist Englisch, doch die meisten Menschen sprechen Krio.
>/br>
Während des Bürgerkrieges 1991-2002 wurden über tausend Schulen zerstört. Nach der Ebola-Epidemie 2014-2016 ist das Land nun mit dem Wiederaufbau staatlicher und gesellschaftlicher Strukturen beschäftigt. In Sierra Leone gilt auf Grundlage der Verfassung und des Bildungsgesetzes eine neunjährige Schulpflicht. Allerdings macht ein Mangel an Schulen und Lehrer*innen die Einhaltung der Schulpflicht nicht möglich. Die Alphabetisierungsrate betrug 2015 48,1% der erwachsenen Bevölkerung (Frauen: 37,7%, Männer: 58,7%).
>/br>
Sierra Leone hat eine große Medienvielfalt. Nach langer Debatte wurde 2013 ein Informationsfreiheitsgesetz verabschiedet. Bei der Rangliste der Pressefreiheit 2020, die von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, belegt Sierra Leone Platz 85 von 180 Ländern.

KOMM, ICH ZEIG DIR DAS ENTSTEHUNGSLAND

SIERRA LEONE

Sierra Leone (offiziell Republik Sierra Leone) grenzt im Norden an die Republik Guinea und im Südosten an Liberia. Freetown ist die Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum des Landes. Die Amtssprache der ehemaligen britischen Kolonie ist Englisch, doch die meisten Menschen sprechen Krio.
>/br>
Während des Bürgerkrieges 1991-2002 wurden über tausend Schulen zerstört. Nach der Ebola-Epidemie 2014-2016 ist das Land nun mit dem Wiederaufbau staatlicher und gesellschaftlicher Strukturen beschäftigt. In Sierra Leone gilt auf Grundlage der Verfassung und des Bildungsgesetzes eine neunjährige Schulpflicht. Allerdings macht ein Mangel an Schulen und Lehrer*innen die Einhaltung der Schulpflicht nicht möglich. Die Alphabetisierungsrate betrug 2015 48,1% der erwachsenen Bevölkerung (Frauen: 37,7%, Männer: 58,7%).
>/br>
Sierra Leone hat eine große Medienvielfalt. Nach langer Debatte wurde 2013 ein Informationsfreiheitsgesetz verabschiedet. Bei der Rangliste der Pressefreiheit 2020, die von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, belegt Sierra Leone Platz 85 von 180 Ländern.